50 Jahre SPD-Bürgermeister in Mühldorf

SPD Bürgermeister

30. Juni 2016

Seit 50 Jahren haben die Mühldörfer SPD-Bürgermeister gewählt. Anlass für eine muntere Feier im Stadtsaal mit Rück- und Ausblick, Musik und vielen Texten aus dem Mühldörfer Anzeiger. Angelika Kölbl (unten) mit dem roten Faden durch Mühldorfs Geschichte der letzten 50 Jahre: „Das besondere Augenmerk auf uns Bürger, eine solidarische Gemeinschaft, das Vereinsleben, die Kinder, die Alten, die Arbeitenden, die sozial Schwachen, die Schulen, die Kultur, die Umwelt. Das Wachstum, der Fortschritt, nicht der Stillstand!“ Kurze Festreden hielten Florian Pronold, Günther Knoblauch und Marianne Zollner.

Rund 200 Mitglieder des Ortsvereins und Gäste feierten am 3. Juni ein halbes Jahrhundert Stadtgeschichte mit SPD-Bürgermeistern. Ernst Müller, Lore Sonnleitner und Thomas Enzinger vom Kulturschuppen trugen die wichtigsten Anliegen und Entscheidungen der Bürgermeister Josef Federer, Günther Knoblauch und Marianne Zollner aus Berichten des Mühldörfer Anzeigers vor. Die Gesangklasse von Armin Stockender von der Städtischen Musikschule ergänzte die Texte mit Musik aus den letzten 50 Jahren. Am Rand des Stadtsaals zeigten Plakate und Bildtafeln einzelner Ereignisse an, dazu die bisherigen Ortsvereinsvorsitzenden und unser Infobladl. Angelika Kölbl moderierte den Abend und hob hervor: Das besondere Augenmerk auf die Bürger und die Sorgen und Nöte sozial Benachteiligter sei den drei Bürgermeisten gemein gewesen. SPD-Landesvorsitzender Florian Pronold lobte die Mühldörfer dafür, mit den drei Bürgermeistern ihren eigenen Weg im CSU-dominierten Bayern gegangen zu sein.

Teilen